Radwege Usedom: Karte, Radwege, Beschreibung, Literatur,


beliebte Radwege auf der Insel Usedom

hoch ↑

 


Radwege von A bis Z

KarteRadwegLänge
karte-fahrradtour-rostock-usedomFahrradtour Rostock Usedom
Diese spannende Fahrradtour auf dem Ostseeradweg führt zu den schönsten Seiten der Ostsee.
240 km
karte fahrradtour waren nach usedomFahrradtour Waren Usedom
Fahrradtour im Sommer 2014 von Waren nach Usedom
211 km
Mecklenburgischer Seen-Radweg
Von Niedersachsen über die Mecklenburgische Seenplatte zur Insel Usedom
660 km
Radwanderkarte Oder NeißeOderradweg
Am großen Strom entlang durch viel Natur an die Ostsee
631 km
Ostseeradweg
Entlang der Ostsee führt der Radweg durch abwechslungsreiche Landschaften.
775 km
Radweg Berlin-Usedom
Von der Hauptstadt Berlin auf die Ostseeinsel Usedom.
337 km
Karte Stettiner Haff RadwegStettiner Haff Radweg
Wunderschöner Radweg mit viel Natur entlang des Stettiner Haffs.
107 km
Karte Usedom RadwegUsdeom Radweg
Der Radweg führt einmal um eine der beliebtesten deutschen Ferieninseln.
153 km

hoch ↑

 


Kurzbeschreibung

Die Sonneninsel Usedom zählt zu einer der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland und Sie ist auch mein Favorit. Bei unseren Fahrradtouren war sie schon häufig das Ziel unserer Reise.

Der bekannteste Radweg auf Usedom ist mit Sicherheit der welcher direkt an der Ostsee entlang führt. Dieser schöne Radweg, welcher von verschiedenen Radfernwege benutzt wird ist wirklich ein Highlight. Auf über 30 km begleitet der Radweg die Ostsee von Ahlbeck nach Karlshagen.

Der Radweg beginnt in den drei Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Hier führt er direkt an der Strandpromenade entlang und lädt zum Schauen und Verweilen ein. Direkt nach Bansin geht es über einen steilen Anstieg in die Berge. Der Radweg führt nun durch ein Waldstück am ehemaligen Zeltplatz von Bansin vorbei bis zum Zeltplatz Ückeritz. Auf diesem wunderschönen, knapp 5 km langen Campingplatz geht es weiter immer entlang der Ostsee.

Nach dem Campingplatz geht es wieder in die Berge (teilweise 18 % Steigung) bis zur Steilküste in Koserow. Wenig später folgt Zinnowitz, welches ebenfalls ein großes Seebad ist aber schon wesentlich ruhiger wirkt. Am Ende des Radweges bietet sich Peenemünde als Ausflugsziel an (auch wenn ich persönlich das letzte Stück über die Felder nicht mag). Die ehemalige Heeresversuchsanstalt sowie das U-Boot sind auf jeden Fall sehenswert.

Leider habe ich es noch nie geschafft der Ostseeküste hinter Karlshagen bis zur Spitze der Insel zu folgen. Wenn jemand dazu Bilder oder Infos hat könnt ihr mir diese gern über das Kommentarfeld schicken.

Ein anderer schöner Radweg führt am Haff und am Achterwasser entlang. Diese Strecke ist weit weniger befahren aber auch sehr reizvoll. In Verbindung mit dem Radweg an der Ostsee bzw. der Route über Wolgast und das Festland gibt es schöne Möglichkeiten für einen Rundkurs.

Das Angebot an Campingplätzen ist groß. In der Sommerzeit kann es direkt an der Küste dennoch sehr voll werden. Gute Alternative sind dann z.B. der Campingplatz in Korswandt oder der am Hafen Stagnieß. Gleiches gilt natürlich auch für Pensionen und Hotels.

 

hoch ↑

 


Literaturempfehlung

hoch ↑




Kommentar verfassen